Riedlingen – die Perle an der Donau

Eingebettet zwischen dem Bussen und der Schwäbischen Alb, inmitten weiter Wiesen und Felder, liegt Riedlingen direkt an der Oberschwäbischen Barockstraße, der Deutschen Fachwerkstraße, am Donauradweg und am Rad-Wanderweg Donau-Bodensee.
Die Stadt bietet neben der wunderschönen Altstadt und dem historischen Marktplatz, ein breites kulturelles Angebot. So ist z.B. der Riedlinger Flohmarkt einer der größten Märkte in Südwürttemberg. Der Warmblut-Fohlenmarkt gilt als größter Deutschlands und der bekannte Gallusmarkt ist ein Fest für Jung und Alt.

Nicht nur kulturell, sondern auch wirtschaftlich, ist Riedlingen ein wichtiger Standort in der Region; mit bekannten Arbeitgebern wie z. B. Silit, Feinguss Blank, die SRH Fernhochschule u.v.m.
Riedlingen gehört zum Donau-Iller-Nahverkehrsbund und hat gute Anbindungen in alle Richtungen. Mit dem Bahnhof direkt an der Bahnstrecke Ulm- Sigmaringen-Tübingen-Stuttgart gelegen und direkten Busverbindungen in die Kreisstadt Biberach und bis nach Stuttgart, verfügt Riedlingen über eine sehr gute Infrastruktur.